Moving Head

Moving Head

Moving Head und

Scanner Scheinwerfer

Moving Head Systeme sind die Alleskönner unter den Scheinwerfern.    Hochspezialisierte Scheinwerfertypen für brillante Lichteffekte.                                     Doch nicht alles, was sich bewegt, ist ein Moving Head. 

Moving Head und Scanner Scheinwerfer

Moving Head Systeme sind die Alleskönner unter den Scheinwerfern. Hochspezialisierte Scheinwerfertypen für brillante Lichteffekte. Doch nicht alles, was sich bewegt, ist ein Moving Head. 

Scanner sind Scheinwerfer mit Spiegelablenkung

Bei Scanner Scheinwerfern wird ein Spiegel vor der Lichtquelle bewegt, um dessen Strahlrichtung zu verändern. Der Lichtstrahl durch einen elektromechanisch beweglichen Spiegel abgelenkt. Gobos sind möglich und die Farbe wird durch dichroitische Farbfilter verändert. Bei einem spiegelgesteuerten Scanner wird der Spiegel mit zwei Servomotoren seitlich (horizontal) und neigend (vertikal) bewegt. Das hat den Vorteil, dass nur ein leichter Spiegel zu bewegen ist und die Projektion daher schnell neu ausgerichtet werden kann. Der Nachteil ist, dass der Bereich von Neigung und Rotation begrenzt ist. Man kann also nicht jeden Punkt der zu beleuchtenden Fläche erreichen.

Bei einem Moving Head wird der ganze Scheinwerferkopf bewegt

Ein Moving Head ist ein frei beweglicher Multifunktionsscheinwerfer aus der Veranstaltungstechnik bestehend aus Kopf, Arm und Sockel. Im Kopf befinden sich Leuchtmittel (zumeist LED, aber auch Gasentladungslampen), der Arm ist für die vertikale Positionierung zuständig und der Sockel dreht den Scheinwerfer in der vertikalen Ebene.  Moving Heads lassen den Kopf um zwei Achsen schwenken (horizontal und vertikal) und sind damit weitaus flexibler als Scanner. Allerdings, da viel mehr Masse bewegt werden muss, ein wenig langsamer. Das fällt im normalen Betrieb aber eigentlich nie auf. 

Lichteffekt mit einem Moving Head

Die möglichen Lichteffekte mit einem Moving Head sind beinahe unbegrenzt. Hochwertige Systeme verändern stufenlos die Farbe, die Helligkeit, den Lichtaustritt oder den Gobo-Effekt. Mit wenigen Moving Head Systemen lassen sich schon sehr starke Lichteffekte erzielen. Schlagartiger Wechsel zwischen rotem Spot und blauem Wash sind ebenso möglich wie Dreh-Effekte oder der farbliche und örtliche Wechsel zwischen zwei Postionen, die ausgeleuchtet werden sollen.

Mietanfrage

Kontakt

Ich habe Interesse an folgenden Produkten zum Mieten:

Ich habe Interesse an folgenden Dienstleistungen:

Ich benötige personelle Unterstützung:

Datenschutz

10 + 6 =