Beschallung

Beschallung

Passende Beschallung gehört
zum guten Ton

Passende Beschallung gehört
zum guten Ton

Beschallung muss passen

Ganz grundsätzlich erfordert jede Lokation die passende Beschallung für den gewünschten Einsatzzweck. Muss in einer Halle nur Sprache bei einer Konferenz übertragen werden, dann eignen sich dafür bestimmte Beschallungssysteme, die aber vielleicht nicht unbedingt für ein Rockkonzert geeignet sind. 

Grundsätzlich liegt der Unterschied in der Lautstärke und in dem Frequenzspektrum, welches für die Zuhörer abgebildet werden soll.   Eine Stimme hat lange nicht so viel Tieftonanteile wie etwa eine Bassgitarre oder eine Bassdrum von einem Schlagzeug. Bei beiden letztgenannten muss durch die Beschallungsanlage viel mehr Luft bewegt werden. Vereinfacht ausgedrückt. 

Ein wenig Beschallungstheorie

Der Frequenzbereich der menschlichen Stimme beträgt etwa 80 Hz (was schon im Bereich Bassgitarre und Bassdrum liegt, nur nicht so laut) bis 12 kHz. Die Sprachverständlichkeit der menschlichen Stimme findet in einem Bereich von etwa 1,5 bis 6 kHz statt. Die Präsenz erfolgt mit einer Anhebung um 3 kHz. Die reine Sprachverständlichkeit ist im Bereich 5 bis 6 kHz zu finden. Im Vergleich dazu bekommt eine Bassdrum ihren Schub zwischen 80 kHz und 250 kHz mit einem Attack Anteil (Anschlag) bei etwa 2 bis 4 kHz.

Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung.Wir empfehlen Ihnen die passende Tonanlage für Ihre Veranstaltung.

Mietanfrage

Kontakt

Ich habe Interesse an folgenden Produkten zum Mieten:

Ich habe Interesse an folgenden Dienstleistungen:

Ich benötige personelle Unterstützung:

Datenschutz

14 + 14 =